Angst vor dem Unbekannten

0
2

Das Unbekannte macht uns Angst, weil wir es nicht „kennen“.
Wann haben Sie das letzte Mal etwas völlig „Neues“ gemacht?
Lernen Sie, aus dem Bekannten auf das Unbekannte zu schließen, was geheimnisvoll und unbekannt erscheint, das wird zur neuen Normalität.
Wenn das Bekannte zu einem Ende kommt, dann zögern wir.
Wir sollten uns auf das Unbekannte freuen, mit allen Konsequenzen.
Wir alle werden Dinge tun, die wir bereuen.
Der Weg ist das Ziel!
 
Das heilige Leben wird gelebt
Buddha – Ehrenname des indischen Philosophiestifters Siddhartha Gautama – 560 bis 480 vor dem Jahr Null
Wenn der Geist völlig still ist, sowohl auf der oberflächlichen als auch auf der tiefen Ebene; das Unbekannte, das Unmessbare kann sich offenbaren
Jiddu Krishnamurti – Spiritueller Lehrer indisch-brahmanischer Herkunft – 1895 bis 1986
Die Frau muß geheimnisvoll und unbekannt bleiben, damit sie wie eine ferne Prinzessin angebetet werden kann
Simone de Beauvoir – Französische Schriftstellerin, Philosophin und Feministin des 20. Jahrhunderts – 1908 bis 1986
Das Unbekannte ist eine Ausnahme, das Bekannte eine Enttäuschung
Francis Picabia – Kubanischer Schriftsteller, Maler und Grafiker – 1879 bis 1953
Die Kunst ist eine intellektuelle Funktion, gesund, stark und wahr und nur eine andere Form der Denkfähigkeit. Sie ist kein Delirium, sondern eine Philosophie
Marianne von Werefkin – Russische Malerin des Expressionismus – 1860 bis 1938
Manches Buch ist wie ein Schlüssel zu unbekannten Räumen innerhalb des eigenen Schlosses
Franz Kafka – Österreichisch-tschechischer Schriftsteller – 1883 bis 1924
 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here