Abschied nehmen

0
3

Ich habe Abschied von meinen Lieben genommen, bin wieder in Deutschland, der Wahnsinn der menschlichen Existenz in voller Dimension hat mich ereilt.
Der Abschied fiel schwer, unglaublich schwer, ja, als Buddhist weiß man um die Vergänglichkeit allen Seins, das Wissen und das Fühlen sind allerdings völlig anders zu tragen.
Ich hatte mein kleines Stück vom Himmel, hatte jeden Tag den Blick so sehr genossen, jetzt sehen meine Augen etwas völlig anderes.
Der Weg ist das Ziel!
 
Hat jemand Einsicht gewonnen und gepflegt, hat der Tod nicht Gewalt über ihn
– Buddha – Ehrenname des indischen Philosophiestifters Siddhartha Gautama – 560 bis 480 vor dem Jahr Null
Jeder Abschied ist ein Abschied für immer. So sehr ist alles dem Wechsel unterworfen
Karl Heinrich Waggerl – Österreichischer Schriftsteller – 1897 bis 1973
Im Abschied liegt die Geburt der Erinnerung
Salvador Dalí – Spanischer Maler, Grafiker, Schriftsteller, Bildhauer und Bühnenbildner – 1904 bis 1989

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here