Das „Fressen“ vs. die „Moral“

0
5

Manchmal beißen sich unsere Ansprüche mit den Wirklichkeiten.
Über die Zeiten haben sich ethisch-sittliche Normen wieder und wieder verändert.
Das zwischenmenschliche Verhalten in einer Gesellschaft wird täglich neu bestimmt, es ist konstanter Veränderung unterworfen.
Und das ist gut so!
Werte und Regeln sind nicht in Stein gemeisselt, die Sitten sind wie Wellen, die über einen Ozean aus Menschen hereinbrechen.
Die Windrichtung dreht sich ständig! Veränderungen sind gut.
 
Wenn du die Absicht hast, dich zu erneuern, dann tu es täglich 
Konfuzius – Kong Fuzi (chinesisch 孔夫子) – chinesischer Philosoph – 551 v. Chr. bis 479 v. Chr.
Jede Dummheit leidet am Ekel vor sich selbst
Seneca d.J. – Römischer Dichter und Philosoph – 4 vor bis 65 nach dem Jahr Null
Da ergiebt sich, daß Moral-Predigen leicht, Moral-Begründen schwer ist
Arthur Schopenhauer – Deutscher Philosoph – 1788 bis 1860

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here