Dankbarkeit

0
5

Immer dann, wenn wir etwas erhalten, sollten wir einfach dankbar sein. So können wir das positive Verhalten anderer Menschen honorieren.
Dankbarkeit zu zeigen ist sehr wichtig, bringt auch uns direkte Vorteile, macht den Lebensweg einfacher, zeigt hin zu dem, was wirklich wichtig ist im Leben.
Auch dem Schicksal gegenüber sollten wir dankbar sein, Jammern bringt ja auch nichts; das sprichwörtliche Haar in der Suppe zu suchen ist die falsche Strategie. Wir müssen mit dem zufrieden sein, was wir haben, so wie es ist, so ist es gut, es kam alles so, wie es kommen musste. Nichts ist perfekt!
Richten Sie Ihren Fokus auf alles, was gut in Ihrem Leben ist! Dankbarkeit stellt einen gesunden Ausgleich für das „Gute“ in unserem Leben dar.
Dankbarkeit läßt uns Glück empfinden, bringt Optimismus und Lebensfreude mit sich. Sorgen und Ängste werden kleiner, das Selbstwertgefühl steigt.
Unsere Gedanken müssen hin zu „guten“ Gefühlen, weg von Belastungen und „schlechten“ Empfindungen.
 
Freude ist die einfachste Form der Dankbarkeit
– Karl Barth – Schweizer Theologe – 1886 bis 1968
Dem, der uns Gutes tut, sind wir nie so dankbar wie dem, der uns Böses tun könnte, es aber unterlässt
– Marie Freifrau Ebner von Eschenbach – Österreichische Erzählerin – 1830 bis 1916
Nicht die Glücklichen sind dankbar. Es sind die Dankbaren, die glücklich sind
– Francis Bacon – Englischer Philosoph – 1561 bis 1626

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here