Stehende Meditation

0
4
Stehende Meditation

Dauer: 5 Minuten
Die stehende Meditation ist eine sehr schwierige Übung. Sie wird ohne Schuhe oder Socken ausgeführt.
Einfach nur „zu stehen“ fällt den meisten unglaublich schwer, es ist vollkommen ungewohnt. Bewegungslos zu verharren kann sehr anstrengen sein.
In einem ruhigen Raum stellt man sich einen Timer auf fünf Minuten, der Blick geht zum abgedunkelten Fenster.
Die Beine stehen dreißig Zentimeter auseinander, die Knie sind minimal gebeugt, jedenfalls nicht durchgedrückt.
Die Arme liegen entweder mit den Händen an den Seiten an, oder werden leicht nach nach vorne (aber gerade) ausgestreckt, die Handflächen zeigen etwas nach aussen.
Jetzt bleibt man „einfach“ stehen, achtet auf die Atmung, die so natürlich wie möglich bleiben sollte.
Zur Unterstützung ihrer Meditation nutzen Sie die unten angehängte Audiodatei als Hilfsmittel.
 

Hier gibt es die Datei auch zum kostenlosen Download
 

Wenn man seine Ruhe nicht in sich findet, ist es zwecklos, sie andernorts zu suchen
– François VI. de La Rochefoucauld – Französischer Literat – 1613 bis 1680
Im Unglück finden wir meistens die Ruhe wieder, die uns durch die Furcht vor dem Unglück geraubt wurde
– Marie Freifrau Ebner von Eschenbach – Österreichische Erzählerin – 1830 bis 1916
Zufriedenheit ist ein stiller Garten, in dem man sich ausruhen kann
– Ernst Ferstl – Österreichischer Schriftsteller – geb. 1955

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here